Zukunft

Der Bernische Verein für Gefangenen- und Entlassenenfürsorge will auch in Zukunft Menschen, die aus einer Institution des Freiheitsentzungs, der Suchtbehandlung oder aus einer psychiatrischen Klinik entlassen wurden im Haus Felsenau ein Zuhause anbieten. Dazu wurde das bestehende Gebäude am Spinnereiweg 28 in Bern saniert, modernisiert und durch Neubauten grosszügig erweitert, um den Standort langfristig zu sichern.
Das Bauprojekt fand im Herbst 2017 seinen Abschluss.

 

Das Vorhaben wurde von der Gesundheits- Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern mit einem Investitionsbeitrag massgeblich finanziert.

 

Das Wohn- und Betreuungsangebot, sowie die Tagesstruktur mit Beschäftigungsmöglichkeiten soll den Bewohnerinnen und Bewohnern auch in Zukunft eine selbständige Lebensführung und die Wiedereingliederung in die Gesellschaft ermöglichen.