Rückblick

1980 konnte das Haus Felsenau seinen Betrieb aufnehmen. Dank der Beharrlichkeit und Ausdauer des Initianten und späteren Heimleiters, Josef Ritecz, und des Vorstands des Bernischen Vereins für Gefangenen- und Entlassenenfürsorge war es seither möglich, Menschen, die direkt aus dem Strafvollzug kamen, ein Sprungbrett zurück in die Gesellschaft zu bieten.

 

Die Anforderungen zur Erfüllung dieser Aufgabe sind stetig gestiegen, was bedeutet, dass auch die Ansprüche an die Professionalität bezüglich Führung und Organisation dieser Institution gewachsen sind.

 

Haben Sie Lust mehr über unsere Tätigkeiten im Verein, der Beratungsstelle und über die Aktualitäten im Haus Felsenau zu erfahren, dann lesen Sie unseren Jahresbericht:

 

Jahresbericht_2016_2017